Donnerstag, 19. April 2012

Zurück in die Küche


Es hat wirklich Spass gemacht nicht im virtuellen Raum zu arbeiten, sondern zu drucken, zu schneiden, zu schnitzen, zu kleben. Dabei in Bewegung zu sein und am Ende etwas ganz Reales in der Hand zu halten. 
So habe ich von einigen meiner Zeichnungen und Cartoons Magnete gebastelt. Und was mich freut: wenn die Bilder das Format wechseln und wieder dahin gehen, wo sie her gekommen sind: in den Alltag. Vermutlich in die Küchen, da wo die Experimente statt finden, wo es brodelt und sich verwandelt, wo es komische Augenblicke gibt und heiße Wünsche.
Mit dieser Handarbeit ist es natürlich nur eine kleine Auflage geworden. Ein Teil ist verschenkt und der andere liegt auf dem Tisch meines Bildergartens:               http://de.dawanda.com/shop/Mulan1




              









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen