4. Februar 2013

Haustiere

In den letzten Tagen sind einige Tierzeichnungen entstanden.
Ich wollte mir Tiere mal etwas genauer ansehen, in der Hoffnung damit meinen Allergien begegnen zu können und diese aufzulösen. Denn nur mit einer Stoffkatze auf dem Sofa zu sitzen ist irgendwie blöd. Tierhaare, wie auch Federn in der Wohnung sind problematisch. Und Hinschauen soll ja heilsam sein.

Ich fange mal mit den Federn an:        1. Das gemeine Sumpfhuhn



Aquarell  /  20x25  / Haustiere

Es soll übrigens vom Aussterben bedroht sein. 

Kommentare:

  1. so ein sumpfhuhn hat auch mal bei mir gewohnt...

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ingrid, dann sei froh, dass es ausgezogen ist, mit seiner fehlgeleiteten Lebensenergie!

    AntwortenLöschen